Willkommen Gast. Bitte Einloggen
videoforum.de - das Forum für Filmer
  Das Videoforum ist bis auf weiteres geschlossen, bestehende Beiträge können aber gelesen werden.
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggen Impressum  
 
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Welcher Camcorder? (Gelesen: 2.291 mal)
26.02.2016 um 11:34:07

jbe Movies   Offline
Junior Mitglied
www.jbe-fotografie-v
ideos.jimdo.com
Basel

Beiträge: 15
**
 
Hallo Zusammen
Ich bin gerade ein bisschen in einer Zwickmühle..

Also erstmal das ist meine momentane Ausrüstung zum filmen:
- Sony NEX-VG10E mit dem E 18-200mm F3,5-6.3 OSS Objektiv
- Sony CX550VE mit 10-fach Zoom f1.8-3.4 (wird nicht mehr so oft gebraucht, wird aber behalten da meine Mutter ab und zu gerne damit filmt)
- Sony AS200V Action Cam
- Stativ

Nun habe ich folgendes Problem:
In einem Test bei chip.de wurde die Bildqualität der Sony NEX-VG10 eher als schlecht und "wenig überzeugend" bewertet. Des weiteren kommt das Objektiv mit dunkleren Lichtverhältnissen halt nicht so gut klar. Zudem stört es mich ein wenig dass man nur mit dem Drehen am Objektiv Zoomen kann und halt nicht elektrisch.
Also alles in Allem sehe ich die EX-VG10 so:
+ grosses Stereo Mikrofon + Anschluss für ein zusätzliches Licht oder Mikrofon
+ APS-C Sensor (grösser als bei anderen Camcordern)
+ professionelles Auftreten da die Kamera nicht so klein ist wie andere Camcorder
- Kein passendes Objektiv gefunden
- Bildqualität eher etwas enttäuschend
- Zoomen geht nur durch drehen am Objektiv und nicht elektrisch
- es müssten möglicherweise mehrere Objektive mitgeschleppt werden

Das 10-fach Zoom Objektiv der CX550VE mit einer Blende von f1.8-3.4 ist natürlich schwer zu toppen. Da diese Kamera leider nicht ganz die gewünschte Bildqualität liefert, benutze ich diese nicht mehr so oft. Ich möchte sie aber behalten da meine Mutter ab und zu gerne mal damit filmt.
Leider habe ich von Sony (E-Mount) kein Objektiv gefunden dass meine Bedürftnisse ausreichend abdecken würde. Es sollte vorallem Lichtstark (bis f2.8) sein aber dabei keine Festbrennweite, da ich zum filmen schon ein wenig Zoom brauche.

Was ich für Videos drehe:
- Fast ausschliesslich sich bewegende Objekte
- Meist bei Tag aber selten auch mal bei schlechteren Lichtverhältnissen(Innenräume oder in der Nacht)
- Ab und zu Aufnahmen bei denen der Ton auch eine wichtige Rolle spielt

Fortsetzung kommt in meiner Antwor
 

jbe Fotografie & Videos
Hobbyfotografin & Hobbyfilmerin aus Basel
http://jbe-fotografie-videos.jimdo.com/
IP gespeichert
 
Antwort #1 - 26.02.2016 um 11:39:59

jbe Movies   Offline
Junior Mitglied
www.jbe-fotografie-v
ideos.jimdo.com
Basel

Beiträge: 15
**
 
Was ich brauche:
- Möglichst gute Bildqualität, mindestens FULL HD (4K und 3D ist nicht unbedingt nötig)
- Objektiv dass einigermassen mit schlechten Lichtverhältnissen klar kommt
- Schneller AF
- Einigermassen gute Tonaufnahmen


Meine Lösungsideen:

- Lösung 1: Die Sony NEX-VG10E verkaufen und mir anstelle dessen eine Sony CX900E oder eine Sony AX100 kaufen. Negativ dabei wäre dass diese beiden Kameras einen kleineren Sensor und kein so grosses Mikrofon haben.

- Lösung 2: Eine lichtstärkere Festbrennweite für die Sony NEX-VG10E kaufen und schauen ob ich damit die gewünschten Szenen hin bekomme. Da ich aber mehrheitlich Videos von sich bewegenden Objekten mache, ist eine Festbrennweite für mich eher unpraktisch.

- Lösung 3: Die Sony NEX-VG10E durch ein neueres Modell (VG20 oder VG30) ersetzen und hoffen dass die Bildqualität da besser wäre. Das würde allerdings nicht mein Problem wegen dem lichtschwachen Objektiv lösen.


Wichtig ist mir, dass die Kamera wirklich von Sony ist, da ich mich erstens schon damit auskenne und zweitens ja auch die CX550VE habe, wo ich ebenfalls ein zusätzliches Licht oder Mikrofon drauf schnallen könnte, falls ich das später noch dazu kaufen würde. Die Sony Kameras hatten auch in den Bestenlisten der Kategorien "4K Camcorder", "Full HD Camcorder" und "Action Cam" am besten abgeschnitten hatten.


Was würdet ihr mir in dieser Situation nun raten?

 

jbe Fotografie & Videos
Hobbyfotografin & Hobbyfilmerin aus Basel
http://jbe-fotografie-videos.jimdo.com/
IP gespeichert
 
Antwort #2 - 28.02.2016 um 20:16:04

Videofan_2   Offline
Videoforum Profi

Beiträge: 412
****
 
Ich versuche gerade einen anderen Weg. Man sieht immer mehr, auch bei Fernsehproduktionen, dass Spiegelreflexkameras verwendet werden. Das mache ich jetzt auch. Das Ganze in Kombination mit einem HDMI-Rekorder. Die Vorteile sind, dass man die Aufnahmen gleich auf einer Festplatte hat, die man aus dem Rekorder Rauszieht und am Rechner einsteckt - fertig. Es gibt für die Kamera (gefühlt) unendlich viele Wechselobjektive in allen Preisklassen. Es geht jeder Fotoapparat, jede Action-Cam, jeder Camcorder anzuschließen, der über HDMI ein cleanes Livebild ausgibt. Professionellere Spiegelreflexkameras haben dann auch einen Vollformat-Sensor (nochmal größer als APS-C) dann sieht auch das Bild aus, wie im Fernsehen (naja eigentlich logisch, wenn man die gleiche Technik benutzt).

Also ich habe für mich damit die Bildqualität gefunden, die ich immer wollte. Die Vor- und Nachteile ergeben sich dann natürlich aus den verwendeten Komponenten.
 

Signatur is wenn man trotzdem lacht.
IP gespeichert
 
Antwort #3 - 31.03.2016 um 07:31:01

jbe Movies   Offline
Junior Mitglied
www.jbe-fotografie-v
ideos.jimdo.com
Basel

Beiträge: 15
**
 
Videofan_2 schrieb am 28.02.2016 um 20:16:04:
Ich versuche gerade einen anderen Weg. Man sieht immer mehr, auch bei Fernsehproduktionen, dass Spiegelreflexkameras verwendet werden. Das mache ich jetzt auch. Das Ganze in Kombination mit einem HDMI-Rekorder. Die Vorteile sind, dass man die Aufnahmen gleich auf einer Festplatte hat, die man aus dem Rekorder Rauszieht und am Rechner einsteckt - fertig. Es gibt für die Kamera (gefühlt) unendlich viele Wechselobjektive in allen Preisklassen. Es geht jeder Fotoapparat, jede Action-Cam, jeder Camcorder anzuschließen, der über HDMI ein cleanes Livebild ausgibt. Professionellere Spiegelreflexkameras haben dann auch einen Vollformat-Sensor (nochmal größer als APS-C) dann sieht auch das Bild aus, wie im Fernsehen (naja eigentlich logisch, wenn man die gleiche Technik benutzt).

Also ich habe für mich damit die Bildqualität gefunden, die ich immer wollte. Die Vor- und Nachteile ergeben sich dann natürlich aus den verwendeten Komponenten.


Spiegelreflex-Fotokamera kommt für mich nicht in Frage.
Für mich ist da die Form einfach nicht praktisch für das was ich mache.

 

jbe Fotografie & Videos
Hobbyfotografin & Hobbyfilmerin aus Basel
http://jbe-fotografie-videos.jimdo.com/
IP gespeichert
 
Antwort #4 - 31.03.2016 um 11:28:39

jbe Movies   Offline
Junior Mitglied
www.jbe-fotografie-v
ideos.jimdo.com
Basel

Beiträge: 15
**
 
Hier eine kleine Ergänzung zu meinem Anfangsthread;

Die Sony NEX-VG10 und auch die Sony NEX-VG30 sind wohl weniger das was ich wirklich brauche.
Die Sony NEX-VG10 werde ich verkaufen da es einfach nicht das richtige für mich ist, und ihre Technik ja auch nicht mehr ganz die Neuste ist.
Für die VG30 gillt das Gleiche.

In Meiner Auswahl stehen nun:

- Sony CX900E              (12x Optischer Zoom, Blende 2.8-4.5, 1 Zoll Sensor, Full HD)
- Sony AX100E              (12x Optischer Zoom, Blende 2.8-4.5, 1 Zoll Sensor, 4K)
- Canon XA30            (20x Optischer Zoom, Blende 1.8-2.8, 1/2,84 Zoll Sensor, Full HD)
- Canon Legria HF G40      (20x Optischer Zoom, Blende 1.8-1.8, 1/2,84 Zoll Sensor, Full HD)

(gemäss den technischen Daten der Hersteller)

Wichtig ist mir die Lichtstärke, der Zoom und die Bildqualität.
Das Problem ist halt nur dass ich von meinen bisherigen Sony Videokameras schon Zubehör habe, dass dann halt nicht auf die Canon passen würde.(Ersatzakku & Aufsteckleuchte)

Welche von diesen Kameras würdet ihr mir am ehesten empfehlen?
Hat jemand Erfahrung mit einer dieser Kameras und kann mir ein wenig etwas darüber erzählen?

 

jbe Fotografie & Videos
Hobbyfotografin & Hobbyfilmerin aus Basel
http://jbe-fotografie-videos.jimdo.com/
IP gespeichert
 
Antwort #5 - 24.10.2016 um 16:46:39

Stery19   Offline
Junior Mitglied

Beiträge: 10
**
 
Überlege auch mir die Sony AS200V Action Cam anzuschaffen.
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken