Willkommen Gast. Bitte Einloggen
videoforum.de - das Forum für Filmer
  Das Videoforum ist bis auf weiteres geschlossen, bestehende Beiträge können aber gelesen werden.
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggen Impressum  
 
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
S-VHS Bänder digitalisieren lassen. (Gelesen: 2.863 mal)
03.07.2013 um 13:54:33

Bernados   Offline
Neues Mitglied

Beiträge: 4
*
 
hallo experten des forums,
möchte meine VHS- bänder digitalisieren lassen.
leider gibt es zig.- anbieter gute und schlechte.
gibt es in diesem forum eine nennung für gute qualität???
wer hat in diesem bereich mit wem gute erfahrungen gemacht???
DANKE schon mal im voraus für euer feedback,
grüsse bernados
 
IP gespeichert
 
Antwort #1 - 25.07.2013 um 20:01:36

Opchen   Offline
Videoforum Profi
Aufgeben ist das Letzte,
was man sich erlauben
darf. (Hannelore Kohl)

Beiträge: 233
****
 
Hallo, Bernados,
ich kann Dir folgende Adresse nennen, wo ich ein (fast zerstörtes Videoband) habe digitalisieren lassen und habe die Aufnahmen auch gleich auf DVD übertragen lassen. Es hat alles gut geklappt
Gerlinde Joachim Kommunikationstechnik Klammsbosch 3, D-77880 Sasbach
Tel: 07841-6039616, E-Mail: info@videos-auf-dvd.com.
Versuchs mal. Hoffentlich kriege ich keine dran wegen verbotener Werbung.
LG Opchen
 
IP gespeichert
 
Antwort #2 - 26.07.2013 um 09:49:23

Goldwingfahrer   Offline
Videoforum Gott
Basel,CH

Beiträge: 1.014
*****
 
Hallo, Bernados,

Experten in Bezug aufs Digitalisieren gibts hier im Forum nur wenige.
Die meisten sind jetzt in den Ferien.

Experten sind die hiesigen 3 Moderatoren,Vs [Volker S] und der Verfasser dieser Zeilen [siehe meine Homepage]

Auf keinen Fall sollte man seine Bänder  jemandem zuschicken der absolut unrealistische Preise für die Digitalisierung anbietet.

http://abload.de/img/gerlindejoachimkommunf1jmr.png

Das sieht aus wie wenn da mit ein oder 2 Kombygeräten gearbeitet wird.Also Kassette ins Gerät Film abspielen und gleichzeitig auf eine DVD aufnehmen.

Nur das aussuchen welcher Zuspieler die Filme ab den Bändern in passender Quali abspielen kann ,kann schon in Arbeit ausarten.
Direkt auf DVD sollte man aber unbedingt sein lassen.
Farbversatz auf den Bändern wird so auch auf der DVD zu sehen sein.
Unterer Flimmerrand [Kopfumschaltbereich] wird auch auf die DVD übernommen.
Bildrauschen wird "glattgebügelt" statt gefiltert und und...

In den meisten Fällen will der Kunde,die Kundin den Film nur digitalisiert haben,da sie selber mit einem Schnittprogramm arbeiten.
So können sie dann die nicht benötigten Stellen selber rausschneiden.Da kann dann locker ein 2 stündiger Film nach dem "Räumen" nur noch 30 Minuten lang sein.
So einen Film schaut man sich sicher ab und zu gerne mal wieder an als einen Überlangen mit Aufnahmen vom Boden oder dem Himmel.

Moderator Pit.A hat schon mehrmals ganze Schachteln mit Filmen an meine Annahmestelle in Deutschland zugesandt und war immer zufrieden mit dem Resultat.

Wir haben einen Gerätepark in sechstelliger Höhe und brauchen auch keine Adapter zum Bsp.S-VHS-C.
Nebst den gehobenen Consumergeräten [Pana NV-V8000] haben wir auch sämtliche Broadcastgeräte für analoges Material.
So kann der Kunde sicher sein dass er das Beste aus den Filmaufnahmen erhält.
Egal ob er nun sein Filmmaterial in DV-AVI oder in uncomprimiert aber auch auf DVD erhält.
Digitalisiert wird immer auf HDD im PC.
 

Datenrettungen Normwandlungen Restaurierungen Digitalisierungen
IP gespeichert
 
Antwort #3 - 26.07.2013 um 17:44:02

Goldwingfahrer   Offline
Videoforum Gott
Basel,CH

Beiträge: 1.014
*****
 
Wer jetzt denkt dass ich übertreibe.......

Viele Dienstleister haben keine echte Erfahrung - viele haben nicht mal
Bearbeitungssoftware. Wozu auch, wenn das Verhältnis aus Einnahmen und
Aufwand mit dem DVD-Rekorder am geringsten ist?

Ich hatte mir in letzter Zeit viele Homepages von Dienstleistern
angeschaut, auch weil immer mal wieder konkret nach bestimmten gefragt
wurde in irgendwelchen Internet-Foren. Einer war eine größere Lachnummer
als der Andere und neben vielen sachlichen Fehlern trat vor allem immer
eines in den Vordergrund: Das Aldi-Equipment wurde von jemandem, der
wenig Ahnung hat, mit vielen falsch platzierten Fachbegriffen so schön
geredet, dass jemand, der noch weniger Ahnung hat, glaubt, dort in guten
Händen zu sein.

http://www.freag.net/de/t/ukii/vhs_nach_dvd_fe/2
----------------------

Schon seit langem wundere ich mich über die Preise der Transferdienstleister, gerade hier bei Ebay. 1 Euro pro Stunde und ähnliche Dumpingpreise - da reibt man sich die Augen und fragt sich "Wie kann das profitabel sein?" Okay, Medien und Versand sind da noch nicht mit drin, aber Stromverbrauch und Geräteabnutzung sind da noch nicht mit einkalkuliert. Nackte Frauen statt nackter Tatsachen - man gibt vor, Profi-Equipment zu verwenden, nennt aber keine Namen. Stattdessen eine leicht bekleidete Frau als Produktbild oder Keyword-Spamming mit einer Schriftgröße 2 Weiß auf Weiß Liste aller bekannter Namen von Videorekorder-Herstellern, von der Katalogmarke über Designermarken, bei denen Aussehen im Vordergrund steht und Qualität zweitrangig ist, bis zum Hersteller mit Highend-Ambitionen. Dazu noch "Vorher-Nachher-Vergleiche", bei denen ich mir nur noch den Kopf kratzen muss und mich frage "Vorher war's schlecht, nachher noch schlechter? Wo ist der Sinn?"

gelesen hier,Verfasser,Volker auch ein Mitglied hier im Forum.
http://testberichte.ebay.at/VHS-Betamax-Video-2000-auf-DVD-kopieren-kopieren-las...

 

Datenrettungen Normwandlungen Restaurierungen Digitalisierungen
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken