Willkommen Gast. Bitte Einloggen
videoforum.de - das Forum für Filmer
  Das Videoforum ist bis auf weiteres geschlossen, bestehende Beiträge können aber gelesen werden.
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggen Impressum  
 
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
VHS-Band beschädigt, TBC korrigieren (Gelesen: 5.417 mal)
22.11.2012 um 12:54:00

schober_66   Offline
Videoforum Mitglied
Früher Berlin, jetzt Weimar

Beiträge: 30
***
 
Hallo,

ich habe wieder eine Frage.
Ich habe im Forum gelesen, dass man mit einer alten Casablanca1 den TBC (Bilder laufen durch) eines alten VHS-Bandes "wiederherstellen" kann. Ich kenne mich mit der Materie nicht aus und brauche nun Rat. Lohnt sich der Kauf einer alten Casablanca (im online-Auktionshaus gebraucht für etwa 30 bis 50 Euro, je nach Zustand und Zubehör)oder soll ich lieber das Geld für eine Canopus-Anlage ausgeben oder einen anderen A/D-Wandler?
Ich möchte gerne preiswert mit guter Qualität digitalisieren, Studioqualität brauche ich nicht.
Danke im voraus.
 
IP gespeichert
 
Antwort #1 - 22.11.2012 um 13:43:00

Monitor   Offline
Videoforum Profi

Beiträge: 136
****
 
Hier ein Auszug aus einem meiner Beiträge, geschrieben vor fast 3 Jahren:

"Eines Tages ersuchte mich ein Nachbar um Rettung einer VHS-Bandaufnahme, deren Bilder nur noch durchliefen. Auch mit meinen üblichen Mitteln - inklusive einem externen TBC Enhancer - war nichts mehr zu machen.

Mehr aus Neugier denn aus Überzeugung, spielte ich die durchlaufenden Filmbilder über den Fronteingang (bei dem lt. Beschreibung ein interner Takt zugesetzt wird) in Casablanca ein, und kam aus dem Staunen nicht mehr heraus.

Mehr als 95% eines 30-Minuten-Filmes konnte ich damit fast völlig stablisieren."

ABER:

Niemand kann garantieren, dass es bei Dir genau so funktioniert, das hängt schon vom Allgemeinzustand des Bandes ab. Falls es leihweise eine alte Casablanca um wenig Euro wo gibt, würdest Du bei Misserfolg weniger Geld in den Sand setzen. 

 
IP gespeichert
 
Antwort #2 - 22.11.2012 um 14:02:00

schober_66   Offline
Videoforum Mitglied
Früher Berlin, jetzt Weimar

Beiträge: 30
***
 
Hallo Monitor,

vielen Dank für den Tipp.
Ich habe eine Kopie eines Farbfilmes auf VHS-Kassette, bei der das Originalband beschädigt war. Ich habe keine Ahnung, ob der TBC-Fehler mitkopiert wurde auf die VHS-Kopie. Oder ob der defekte TBC erst auf der Kopie entstanden ist und das Original noch keine TBC-Fehler hatte.
Diese Kopie auf VHS-Band wurde bestimmt schon 30 bis 50mal abgespielt auf einem VHS-Rekorder.
Mit einer Adaptec-Videokarte PCI konnte ich einen Teil retten. Hingegen mit einer ADS USB-Videobox hatte ich zu viele Bildausfälle gehabt.
Noch eine Frage:
Welche Casablanca-Modell hatten Sie früher gehabt? Wurden die Casablancas später besser?
 
IP gespeichert
 
Antwort #3 - 22.11.2012 um 15:23:00

Monitor   Offline
Videoforum Profi

Beiträge: 136
****
 
Ich verwendete ein Gerät der ersten Generation, das war voll analog, also Analog-rein und Analog-raus, natürlich normalauflösend.

Die heutigen Geräte sind neben voll digital auch Full-HD und können, wie ich glaube, auch Blu Ray brennen, aber da bin ich nicht mehr am laufenden, denn meine Full HD bearbeite ich am PC mit Programmen, die nur einen Bruchteil einer modernen Casablanca kosten.
 
IP gespeichert
 
Antwort #4 - 22.11.2012 um 20:29:00

schober_66   Offline
Videoforum Mitglied
Früher Berlin, jetzt Weimar

Beiträge: 30
***
 
Ich bin mir nicht sicher, ob die Casablanca1 das erste Modell von Macro System war. Ich habe mich im Internet informiert über die Casablanca1. Diese hatte eine eingebaute 90GB SCSI-II Festplatte mit 233Mhz? Intel PI-CPU und konnte extern über SCSI-Kabel mit einer 9Gb SCSI-Platte erweitert werden.
Die MiniDV-Buchse konnte man für viel Geld optional erweitern. Auch die Tools waren meist sehr teuer.
Die Casablanca1 hatte noch kein DVD-/CD-Laufwerk und man musste über ein 3,5"-Diskettenlaufwerk die Software und Treiber installieren.
Ich habe keine Ahnung, ob die nachfolgenden Casablanca-Modelle bessere oder schlechtere A/D-Wandler haben.
 
IP gespeichert
 
Antwort #5 - 22.11.2012 um 23:07:00

Goldwingfahrer   Offline
Videoforum Gott
Basel,CH

Beiträge: 1.014
*****
 
Meine erste Casablanca war gleich wie Deine Beschriebene,nur eine kleinere 40 GB HDD SCSI war da verbaut.
Da wo eigentlich die 6-polige Buchse für FiWi montiert sein sollte,gähnte nur ein schwarzes Loch.
Ich hätte damals das Gerät in der Originalschachtel zurücksenden sollen um da Neuerungen vornehmen  zu lassen.

Probiere diverse Zuspieler und leihe Dir einen TBC-Enhancer von E.Design und ev.noch einen Profiko von Eicke & Baummerer.Der Letztere ist ganz passabel für Quellen die schon mehrmals überspielt wurden.
 

Datenrettungen Normwandlungen Restaurierungen Digitalisierungen
IP gespeichert
 
Antwort #6 - 30.11.2012 um 21:58:00

schober_66   Offline
Videoforum Mitglied
Früher Berlin, jetzt Weimar

Beiträge: 30
***
 
Wieder drei Fragen:
Kann man auch einen TBC-Enhancer über analog/FiWi an die Casablanca anschliessen oder hat man merkbare Signalverluste?

Was passiert eigentlich, wenn man VHS-Bänder bei der Casablanca einspielt und als DV-Qualität speichert? Eigentlich, so meine ich, wird das schlechte VHS-Signal "aufgeblasen" und bringt keine Verbesserung in dem Sinne, oder irre ich mich? Hierzu habe ich ein Beispiel: Es gibt für HD-Fernseher "Wunderkästchen" zu kaufen, wo man auch nicht-HD-Signale einspielen kann (z.B. VHS-Rekorder, DVD-Player)und die Wandlerbox gibt HD-Signale an den HD-Fernseher weiter.
 
IP gespeichert
 
Antwort #7 - 01.12.2012 um 10:31:00

Monitor   Offline
Videoforum Profi

Beiträge: 136
****
 
Grundsätzlich kann man aus einer schlechten (VHS-)Qualität keine gute (DVD-) oder sehr gute (HD-) Qualität hervorzaubern, allenfalls durch Nachbearbeiten etwas kaschieren. Aber informier mal einen Unwissenden darüber, wo man etwas über diesbezügliche "Wunderkästen" nachlesen kann und was dort versprochen wird.
 
IP gespeichert
 
Antwort #8 - 01.12.2012 um 17:47:00

schober_66   Offline
Videoforum Mitglied
Früher Berlin, jetzt Weimar

Beiträge: 30
***
 
Hallo Monitor,

danke auch hier für die Nachricht.
Ich habe nachgeschaut, diese "Wunderkästchen" kosten um die knappe 50 Euro incl Versand.
Aber Achtung, es gibt Modelle mit unterschiedlichen Eingängen:
VGA  --> HDMI
XVGA --> HDMI
Bei meinem vorgestellten Modell handelt sich beispielsweise um das AV zu HDMI Konverter des Herstellers Ligawo.
Hier nun die Beschreibung:
"Mit dem Ligawo 6526611 Signalwandler können Sie ein analoges Composite oder S-Video AV Signal in digitales HDMI umwandeln. Es ist so möglich Composite oder S-Video z.B. einer Kamera, Spielekonsole oder DVD Player auf einem HDMI Tv, Beamer oder Monitor auszugeben. Das Composite/ S-Video 480/576 Signal wird durch den Ligawo AV zu HDMI Konverter auf feste 720p bzw. 1080p hochskaliert.
Eigenschaften Allgemein:
- hochwertiger Signalkonverter
- konvertiert analoge AV Signale zu digitalem HDMI
Eigenschaften Aufbau:
- robustes, stabiles Aluminiumgehäuse
- Eingang: 1x Video Cinch gelb, 1x Audio Cinch rot/weiß, 1x S-Video
- Ausgang: 1x HDMI, 1x 3,5mm Klinke
- Abmessungen: ca. 150x85x25mm, Gewicht ca. 250g
Technische Daten:
- skaliert das Eingangssignal auf 720p/ 1080p FullHD
- unterstützt HDMI HighSpeed HDCP HDTV
- integrierter Verstärker für bis zu 15m HDMI AWG24 Kabel am Ausgang
- automatisches lipsync für audio und video synchronisation
- das Audiosignal wird in das HDMI Signal eingebunden und separat ausgegeben
- automatische PAL/NTSC Eingangssignalerkennung
- ideal für Retro Fans von Wii, XBox, PS2, PS1, GameCube, N64, SNES, NES, Dreamcast, Saturn, MegaDrive2
- 720p/ 1080p HDMI output bei 50/60Hz
- Netzteil 100-240V 5V2A
Lieferumfang:
- Ligawo 6526611 Konverter, Netzteil, Anleitung"

Hier der Link (ebay) für weitere Informationen:
http://www.ebay.de/itm/Ligawo-Audio-Video-AV-CVBS-Cinch-SVHS-S-Video-YC-zu-HDMI-...

Leider habe ich kein solches Gerät zur Hand und kann deshalb nichts dazu sagen.
Vielleicht hat jemand im Forum einen Audio/Video-zu-HDMI-Wandler und kann darüber berichten.
 
IP gespeichert
 
Antwort #9 - 01.12.2012 um 19:33:00

Monitor   Offline
Videoforum Profi

Beiträge: 136
****
 
Danke für das Zusammensuchen der Informationen, und, Du hast es abschliessend auf den Punkt gebracht, denn jetzt brauchen wir noch objektive Testberichte, ob es ausser "Aufblasen" - was ich mit meinem Videobearbeitungsprogramm auch kann - sonst noch etwas bringt.
 
IP gespeichert
 
Antwort #10 - 01.12.2012 um 20:31:00

schober_66   Offline
Videoforum Mitglied
Früher Berlin, jetzt Weimar

Beiträge: 30
***
 
Ich habe im videoforum unter "Camcorder, Recorder u.a. Geräte" einen neuen thread gestartet,
weil diese Frage hier nicht mehr so richtig hereinpasst.
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken