Willkommen Gast. Bitte Einloggen
videoforum.de - das Forum für Filmer
  Das Videoforum ist bis auf weiteres geschlossen, bestehende Beiträge können aber gelesen werden.
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggen Impressum  
 
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Passende Musik für Filme finden (Gelesen: 7.098 mal)
23.07.2011 um 13:02:00

richards   Offline
Junior Mitglied

Beiträge: 18
**
 
Hallo Leute,

habe keine wirklich passende Rubrik gefunden, deshalb mal hier:

Ich habe immer wieder das Problem für meine privaten Urlaubsvideos z.B. die geeignete Hintergrundmusik zu finden.
Die Musik soll natürlich nicht zu aufdringlich sein und die eigentliche Originaltonspur (oft mit Sprache oder Naturgeräuschen) übertönen.

Zu Filmen in Griechenland suche ich mir z.B. griechische Musik, aber das wird auf die Dauer auch langweilig.

Wie macht ihr das?
Wie geht ihr vor?
Wo sucht ihr geeignete Musik?

Die Suche und Rescherche kostet mich immer unheimlich Zeit.

Gibt es z.B. Sammlungen im Web zu bestimmten Themen (z.B. "ruhiger Sonntagsspaziergang", "Morgendämmerung", "Actionszenen", "Strandszenen" etc. etc.).

Ich hoffe, ihr versteht, was ich meine?

Danke Euch!
 
IP gespeichert
 
Antwort #1 - 23.07.2011 um 17:29:00

pit_a   Offline
Videoforum Moderator

Beiträge: 2.967
*****
 
Hallo

Fündig wirst du bei
Bluevalley, Freeplay Music oder soundtaxi.net - zumindest finde ich da immer was. Bei allen kannst du downloaden und in deine Filme testweise einbauen. Bei rein privater Nutzung darfst du das auch lizenzfrei, bei Veröffentlichung oder öffentlicher Vorführung kostet es aber! Unbedingt die Lizenzbedingungen beachten.

Die Suche nach Musik ist aber in der Tat extrem aufwändig und zeitraubend, das kenne ich auch.

Gruß
Pit
 
IP gespeichert
 
Antwort #2 - 23.07.2011 um 18:19:00

Videofan_2   Offline
Videoforum Profi

Beiträge: 412
****
 
Ich mache das gerade für jemanden privat und der hat mir einfach seine Lieblings-CDs mit dazugegeben. Gut also das ist auch nur für die Vorführung in der Familie gedacht bzw. eigentlich, uim es sich selber nochmal nach nem Jahr anzugucken, was man dann erfahrungsgemäß sowieso nicht macht.
Für den Fall, dass es eine Familienvorführung wird, mit Kommentaren, ähnlich wie bei einem Diavortrag (die Familie ist jetzt schon begeistert) habe ich allerdings festgestellt, dass die Musik gar nicht zum Thema passen muß. Da passt teilweise sogar richtig träges Gedudel, was man sich separat nie anhören würde. Soll es bei einer Familienveranstaltung nebenbei laufen, dann lässt man den Ton ganz weg und hat die Partymusik im Hintergrund.
Nur wenn man sich das Urlaubsvideo richtig als Film ansehen will, dann sollte die Musik passen und dann mach ich das so, dass ich zunächst eine Tonspur aus den O-Tönen zusammenbrate. Da fliegen erstmal Wind- und sonstige Störgeräusche raus bzw. werden ersetzt. Dazu finden sich an anderen Stellen meist passende Schnipsel, außerdem werden harte Übergänge glattgebügelt also dass man an den Schnittstellen keine hörbareb Absätze hat und manchmal kommen noch ein paar Geräusche dazu. Vogelgezwitscher pack ich bei Außenaufnahmen fast immer zusätzlich mit rein - so und während dieser Schnippelei in Verbindung mit den Bildern, krieg ich manchmal spontane Ideen, welcher Titel oder welche Art Musik da passen könnte. Und wenn das alles fertig ich, dann stimme ich die Lautstärkenverhältnisse zwischen den Tonspuren ab. Wenn eine person was Wichtiges sagt, wird das so laut gemacht, dass man es versteht und die Hintergrundmusik ganz sachte runtergeregelt für den Moment und wenn ein Auto vorbeifährt, wird das runtergeregelt, so dass man es gerade so noch hört. (ganz weg, würde was fehlen, da passt dann das Ohr nicht zum Auge).
Tja allerdings wenn man dann sehr penibel ist und rückt und macht und probiert, dann kann man an einer Minute Film auch schonmal ne Stunde sitzen, bis das so ist, wie man sich das vorstellt.
 

Signatur is wenn man trotzdem lacht.
IP gespeichert
 
Antwort #3 - 23.07.2011 um 23:24:00

cutaway   Offline
Videoforum Mitglied

Beiträge: 52
***
 
Hi Richards,

hier findest Du auch Musik : Kayser Medienverlag

Die Vertonung meiner Filme sieht folgendermaßen aus:

O-Ton bearbeite ich genauso wie Videofan, dann spreche ich einen Kommentar zum Film. Nur besondere Filmsequenzen unterlege ich mit Musik, um eine Stimmung zu erzeugen. Auf diese Weise benötige ich nur zwei, drei Musikstücke für den ganzen Film.

Grüße cutaway

(Diese Nachricht wurde am 23.07.11 um 23:25 von cutaway geändert.)
 
IP gespeichert
 
Antwort #4 - 24.07.2011 um 01:25:00

richards   Offline
Junior Mitglied

Beiträge: 18
**
 
Vielen Dank schon mal!

Soundtaxi und freeplay music kannte ich noch nicht!
Da sind schöne Sachen dabei!

Eine Stunde Arbeit für 1 min. Film reicht bei mir kaum - es kommt sehr darauf an...
Tlw. mache ich 3D-Renderings für Intros, da brauchts auch mal 20 Stunden für 1 min. Zwinkernd

Den O-Ton habe ich bis auf leichte Korrekturen (Normalieren, Komprimieren, Equal, Denoiser) selten bearbeitet - tlw. blende ich ihn aber auch ganz weg, wenn zuviele Störgeräusche draufsind.

Habe leider nur ein eingeb. Micro, das recht windanfällig ist. Muss mir noch so ein Fell besorgen.

Wenn ihr noch gute Quellentips habt... gerne!

Vielen Dank schon mal!
 
IP gespeichert
 
Antwort #5 - 24.07.2011 um 10:03:00

richards   Offline
Junior Mitglied

Beiträge: 18
**
 
Was ich sonst noch ganz gut finde:

LucasArts Sounttracks - http://soundtracks.mixnmojo.com/

vor allem für Comedy, fantasy, kids gut geeignet

und
shockwavesound.com
Rubriken für alles mögliche (jedoch nur kurze previews).

Vielleicht hilfts dem einen oder anderen...
 
IP gespeichert
 
Antwort #6 - 25.07.2011 um 12:22:00

joli   Offline
Videoforum Profi

Beiträge: 415
****
 
Hallo Richards,
Du bist nicht allein mit diesem Problem. Leider kann ich Dir auch keine wirklich geniale Lösung empfehlen - aber einen Tip geben: als sehr gut empfinde ich sog. Meditationsmusik.Ich habe mir da im Laufe der Jahre einiges zusammengesammelt, wobei es gar nicht um die musikalische Qualität geht ( die ist gelegentlich haarsträubend), wichtiger erscheint mir die musikalische Stimmung. Und da gibt es wirklich zu allem etwas. Zum Teil handelt es sich auch um Hobby-Aufnahmen, die dann iaR auch recht preiswert sind. Ganz Mutige machen so etwas auch selbst, wenn man denn ein elektronisches Klavier o.ä. zu Hause hat. Es reichen einfache Akkordfolgen, denn Du willst ja kein Musikvideo machen.Mit der Musik im Film ist es wie mit den Gewürzen beim Essen - man darf nicht merken, dass sie dran sind, aber man merkt sehr schnell, wenn sie fehlen.
Gruß Joli
 

Gruß Joli
IP gespeichert
 
Antwort #7 - 26.07.2011 um 00:27:00

richards   Offline
Junior Mitglied

Beiträge: 18
**
 
@cutaway: Bei Kmedien finde ich irgendwie gar keine Musik. (Nur die CD-Sammlung zum kauf). Keine Übersichten, keine Playlisten, keine Genres,....

soundtaxi gefällt mir sehr gut!
Danke für den Tip!
 
IP gespeichert
 
Antwort #8 - 27.07.2011 um 20:15:00

Hans-Joachim   Offline
Videoforum Profi

Beiträge: 242
****
 
 

Gruß,&&Hans-Joachim&&&&auch hier zu finden: http://vimeo.com/user1592653/videos
IP gespeichert
 
Antwort #9 - 07.02.2016 um 19:14:31

fotoschaft   Offline
Neues Mitglied

Beiträge: 3
*
 
Hier auch eine kleine Sammlung von kostenlosen Begleitsounds für nichtkommerzielle Videos:
http://www.blogusto.de/sound-soundtrack-musik-hintergundmusik-begleitmusik-fuer-...
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken