Willkommen Gast. Bitte Einloggen
videoforum.de - das Forum für Filmer
  Das Videoforum ist bis auf weiteres geschlossen, bestehende Beiträge können aber gelesen werden.
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggen Impressum  
 
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Videosignalbearbeitung in Echtzeit (Gelesen: 3.016 mal)
21.04.2009 um 14:10:00

seneca   Offline
Neues Mitglied

Beiträge: 3
*
 
Guten Tag zusammen
Ich bin neu in diesem Forum
bin auf der Suche nach einem System das mir auf Knopfdruck eine Bilddrehung ermöglicht.Bereich Medizintechnik.
Früher wurde dies gelöst in dem man bei Röhrenmonitoren die Ablenkeinheit motorisch drehen konnte. Bei TFT Monitoren kann zur zeit also nur der gesamte Monitor gedreht werden was nicht praktikabel ist.
Ich benötige also eine sogenannte Black Box die auf Knopfdruck diese Drehung des Bildes aus einem analogen Videosignal ermöglicht.
Das ganze in Echtzeit also nicht über PC.
Über Anregungen zu dieser Fragestellung würde ich mich freuen.
 
IP gespeichert
 
Antwort #1 - 22.04.2009 um 18:30:00

MarkusB.   Offline
Videoforum Moderator

Beiträge: 5.041
*****
 
Wenn man die Bildausgabe nicht so ohne weiteres drehen kann, könnte man vielleicht an der Bilderzeugung ansetzen?! (Patient drehen Zwinkernd )

Okay, der war nicht ganz ernst gemeint. Leider ist mir aber auch nichts wirklich treffendes eingefallen, denn das Problem, ein Bild "on air" drehen zu müssen, hat man im Videobereich nicht. Und falls doch, so setzt man auch da wieder an der Bilderzeugung an (dann braucht man einen kompetenteren Kameramann, der die Kamera richtig herum halten kann).

Wäre es möglich, das Drehen des Bildes in die Anwendung zu implementieren? Was meint denn der Anbieter jenes medizinischen Geräts dazu?

 

Herzliche Grüße
Markus
IP gespeichert
 
Antwort #2 - 22.04.2009 um 22:55:00

pit_a   Offline
Videoforum Moderator

Beiträge: 2.967
*****
 
Bei uns wird so Box zum Live-Spiegeln des Bildes in der HNO eingesetzt. Ich werde morgen einmal nachfragen, wer der Lieferant war - die hatten noch einige andere Spezialkästchen..

Ws meinst du mit drehen? Wieviel Grad?

Wenn du Spiegeln möchtest: DIES HIER VIELLEICHT

Gruß
Pit 
(Diese Nachricht wurde am 22.04.09 um 23:01 von pit_a geändert.)
 
IP gespeichert
 
Antwort #3 - 22.04.2009 um 23:00:00

seneca   Offline
Neues Mitglied

Beiträge: 3
*
 
vielen Dank für deine vorschläge.
zum Drehen des Bildes an der Kamera gibt es folgendes zu sagen.
bei neueren Systemen wird dies elektronisch übeer eine ensprechende Steuerung der Kamera vorgenommen.
Bei dieser Anlage handelt es sich unm eine etwas ältere Anlage. Damals hatte man diese Bilddrehung über Die Ablenkeinheit eines Röhrenmonitors motorisch gelöst.
Ein Umbau bzw. ein Eingriff in ein zugelassenes Medizingerät ist nicht erlaubt und führt zur Verlust der betriebserlaubniss. also "no Way". Die Lösung muß extern zu finden sein. sonst gibt es nur die Möglichkeit einen 2 ten Monitor auf den Kopf zustellen und je nach Bedarf ein oder auszuschalten.
 
IP gespeichert
 
Antwort #4 - 23.04.2009 um 11:09:00

MarkusB.   Offline
Videoforum Moderator

Beiträge: 5.041
*****
 
Ein Videosignal zu spiegeln ist technisch wesentlich einfacher als es zu drehen. Bei der Drehung muss man nämlich auch den Zeilensprung völlig neu berechnen, was bei der Spiegelung entfällt.

Zitat:
sonst gibt es nur die Möglichkeit einen 2 ten Monitor auf den Kopf zustellen und je nach Bedarf ein oder auszuschalten.

Könnte gut sein, dass das die einfachste und preisgünstigste Methode ist. Wenn also genügend Platz für ein zweites Bildausgabegerät vorhanden ist...

 

Herzliche Grüße
Markus
IP gespeichert
 
Antwort #5 - 23.04.2009 um 12:39:00

thos-berlin   Ex-Mitglied

*
 
Ich hatte gehofft, daß moderne preiswerte Mischer das können - Fehlanzeige, zumindest bei den erschwinbglichen Modellen.

Früher gabe es recht teure Effektgeräte, die das konnten "Mirage", evtl. "Merlin".

Wenn es um das reine Spiegeln geht, könnte man doch noch einmal bei den einfachen Mischern (Roland / Ediro, Datavideo) nachschauen, oder bei TBCs.
 
IP gespeichert
 
Antwort #6 - 23.04.2009 um 17:47:00

seneca   Offline
Neues Mitglied

Beiträge: 3
*
 
Herzlichen Dank für die vielen Anregungen

Die Info von Pit-A hat mit am meisten geholfen.
die Fa. Völker Video- und Datentechnik GmbH bietet für diesen Zweck eine spezielles Gerät an mit dessen HIlfe sowohl Spiegeln nach links/recht als auch nach oben/unten möglich sein soll.
Habe mit Hr. Voelker gesprochen und bekomme das Teil zum Test gesendet. Also Nochmal Besten Dank an alle.
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken